Logo AED

Administration de l'Enregistrement et des Domaines

URL: http://www.aed.public.lu/tva/commerce-electronique/commerce-electronique-de/index.html

Retour vers la page d'origine

Mwst. auf den elektronischen Handel

Neue Vorschriften ab 2015 - Ort der Erbringung von Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen und elektronisch erbrachten Dienstleistungen - Mini-One-Stop-Shop (MOSS)

Zugang zu Vatmoss logo mit Luxtrust
Entdecken Sie auf guichet.lu wie Sie die Sonderregelung für elektronische Dienstleistungen beanspruchen können

Allgemeine Vorschriften in Bezug auf den Ort der Dienstleistungserbringung

Ab 1. Januar 2015 treten neue Regelungen in Bezug auf den Ort der Erbringung von Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen und elektronisch erbrachten Dienstleistungen (nachfolgend „elektronische Dienstleitungen“) in Kraft, die von in oder außerhalb der Europäischen Union (EU) ansässigen Steuerpflichtigen für Nicht-Steuerpflichtige („Verbraucher“) erbracht werden, die ihren Wohnsitz oder üblichen Wohnsitz in der EU haben.

Ab dem 1. Januar 2015 sind alle elektronischen Dienstleistungen im Wohnsitzland des Verbrauchers steuerpflichtig, was zur Folge hat:

  1. dass die Erbringung von Dienstleistungen jeweils mit dem MwSt.-Satz besteuert wird, der in dem Mitgliedstaat anwendbar ist, in dem der Verbraucher wohnhaft ist (Mitgliedstaat des Verbrauchs),
  2. dass der Dienstleister die MwSt. in jedem Mitgliedstaat des Verbrauchs anmelden und entrichten muss.

Einzige europäische Anlaufstelle

Um zu vermeiden, dass Dienstleister, die in mehreren Mitgliedstaaten Dienstleistungen erbringen, in jedem dieser Staaten jeweils die behördlichen Formalitäten erledigen müssen, wird ab 2015 eine Sonderregelung, genannt „Mini-One-Stop-Shop - MOSS“, eingeführt..

Anhand dieser fakultativen Regelung können Dienstleister einen Mitgliedstaat der Identifizierung als einzige elektronische Anlaufstelle für die Identifizierung, Erklärung und Entrichtung der MwSt. benennen

Wer ist betroffen?

In der EU (die „EU-Regelung“) sowie außerhalb der EU ansässige Steuerpflichtige (die „Nicht-EU-Regelung“) können den MOSS in Anspruch nehmen.

Die bis zum 1. Januar 2015 für außerhalb der EU ansässige Dienstleister, die elektronisch erbrachte Dienstleistungen für Verbraucher erbringen, geltende Regelung (VAT on e-Services – VoeS) wird durch die „Nicht-EU-Regelung“ von MOSS ersetzt.

VATMOSS: Luxemburgische einzige Anlaufstelle

Wenn Sie Luxemburg als einzige Anlaufstelle wählen, erhalten Sie Zugang zur VATMOSS-Plattform, die Ihnen die Steuererklärung für die in der EU erbrachten Dienstleistungen ermöglicht.

Wenn Sie Luxemburg als einzige Anlaufstelle wählen, erhalten Sie Zugang zur VATMOSS-Plattform, die Ihnen die Steuererklärung für die in der EU erbrachten Dienstleistungen ermöglicht. Über die bestens gesicherte intuitive Schnittstelle, die in französischer, deutscher und englischer Sprache verfügbar ist, bietet Ihnen VATMOSS Leistungen, die über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen und Ihnen Folgendes ermöglichen:

Weitere Informationen erhalten Sie im VATMOSS Leitfaden.

Die Identifikation in Luxemburg wählen

Logo Guichet - Portail EntreprisesWeitere Informationen zur Anmeldung bei VATMOSS finden Sie auf guichet.lu:


 Pour en savoir plus ... Pour en savoir plus ...
   Liens externes
  * Telekommunikationsdienstleistungen, Rundfunk- und Fernsehdienstleistungen und elektronisch erbrachte Dienstleistungen (Europäische Kommission)
  * Leitfaden zum relvanten Unionsrecht (Europäische Kommission)
  * Leitfaden zur kleinen einzigen Anlaufstelle für die Mehrwertsteuer (Europaïsche Kommission)
   Téléchargements internes  Formats
  * Spezifizierungen der zu importierenden XML-Datei  (587 Ko)
  * VATMOSS Leitfaden  PDF (2519 Ko)
  * VATMOSS user guide  PDF (3798 Ko)
   Téléchargements externes  Formats
  * Antrag betreffend einen Zugang zum eTVA System  PDF

Dernière mise à jour de cette page le 09-10-2017.
Copyright Administration de l'Enregistrement et des Domaines

Retour vers la page d'origine