Logo AED

Administration de l'Enregistrement et des Domaines

URL: http://www.aed.public.lu/formulaires/Descrip_FormDE/index.html

Retour vers la page d'origine

Beschreibung der Formulare

Sie können die folgenden Formulare ansehen und ausdrucken:

Kategorie : 1. Erklärungen zur Aufnahme einer Tätigkeit
Titel : a. Betriebsanmeldung zur Mehrwertsteuer (NP)
Artikel 62, Paragraph 1 des Mehrwertsteuergesetzes und großherzoglicher Beschluss vom 01.12.2009 betreffend die Aufnahme, die Änderung oder die Aufgabe der Wirtschaftstätigkeit hinsichtlich der Mehrwertsteuer.
Titel : b. Betriebsanmeldung zur Mehrwertsteuer (JP)
Artikel 62, Paragraph 1 des Mehrwertsteuergesetzes und großherzoglicher Beschluss vom 01.12.2009 betreffend die Aufnahme, die Änderung oder die Aufgabe der Wirtschaftstätigkeit hinsichtlich der Mehrwertsteuer.
Titel : c. Anmeldung für innergemeinschaftliche Erwerbe (NP)
für die in Artikel 4, Paragraph 1, Absatz 2 des Mehrwertsteuergesetzes aufgeführten Steuerpflichtigen, deren innergemeinschaftliche Erwerbe gemäß Artikel 18, Paragraph 1 und Paragraph 2, Absatz 1 des Mehrwertsteuergesetzes besteuerbar sind.
Sind betroffen und der Identifikationspflicht unterworfen nur für die in Artikel 2 unter b) des Mehrwertsteuergesetzes vorgesehenen innergemeinschaftlichen Erwerbe:
  • der Steuerpflichtige, welcher nur steuerfreie Lieferungen von Gegenständen und Dienstleistungen bewirkt, die nicht zum Vorsteuerabzug berechtigen;
  • der Steuerpflichtige, für den die Steuerbefreiung für Kleinunternehmer gemäß Artikel 57, Paragraph 1 gilt;
  • der Steuerpflichtige, für den die Pauschalbesteuerung für die Land- und Forstwirtschaft gemäß Artikel 58 gilt,
und die innergemeinschaftliche Erwerbe tätigen, so wie sie in Artikel 18, Paragraph 1 vorgesehen sind, außer neuen Fahrzeugen, Mineralölen, Alkohol, alkoholischen Getränken und Tabakwaren, und für welche der im Abgangsmitgliedstaat des Versands oder des Transportes dieser Erwerbe geschuldete oder bezahlte Gesamtwert, ohne Berücksichtigung der Mehrwertsteuer, welcher im Laufe des vorigen Kalenderjahres oder während des laufenden Kalenderjahres zum Zeitpunkt des Erwerbs den Schwellenwert von 10.000 EUR übersteigt.
Titel : d. Anmeldung für innergemeinschaftliche Erwerbe (JP)
für die in Artikel 4, Paragraph 1, Absatz 2 des Mehrwertsteuergesetzes vorgesehenen Steuerpflichtigen und die in Artikel 4, Paragraph 2 des Mehrwertsteuergesetzes vorgesehenen nichtsteuerpflichtigen juristischen Personen, deren innergemeinschaftliche Erwerbe gemäß Artikel 18, Paragraph 1 und Paragraph 2, Absatz 1 des Mehrwertsteuergesetzes besteuerbar sind.
Sind betroffen und der Identifikationspflicht unterworfen nur für die in Artikel 2 unter b) des Mehrwertsteuergesetzes vorgesehenen innergemeinschaftlichen Erwerbe:
  • der Steuerpflichtige, welcher nur steuerfreie Lieferungen von Gegenständen und Dienstleistungen bewirkt, die nicht zum Vorsteuerabzug berechtigen;
  • der Steuerpflichtige, für den die Steuerbefreiung für Kleinunternehmer gemäß Artikel 57, Paragraph 1 gilt;
  • der Steuerpflichtige, für den die Pauschalbesteuerung für die Land- und Forstwirtschaft gemäß Artikel 58 gilt,
  • Juristische Personen im Sinne des Artikels 2 des Mehrwertsteuergesetzes, welche Umsätze tätigen die nicht in den Anwendungsbereich der Mehrwertsteuer fallen, wie :
    1. jede organisierte soziale Einheit, die eine von seinen Mitgliedern unterschiedliche Rechtsindividualität besitzt;
    2. die juristischen Personen des privaten Rechts;
    3. die juristischen Personen des öffentlichen Rechts, wie der Staat, die Gemeinden und die öffentlichen Einrichtungen die aufgrund eines Gesetzes geschaffen wurden,

    und die innergemeinschaftliche Erwerbe tätigen, so wie sie in Artikel 18, Paragraph 1 vorgesehen sind, außer neuen Fahrzeugen, Mineralölen, Alkohol, alkoholischen Getränken und Tabakwaren, und für welche der im Abgangsmitgliedstaat des Versands oder des Transportes dieser Erwerbe geschuldete oder bezahlte Gesamtwert, ohne Berücksichtigung der Mehrwertsteuer, welcher im Laufe des vorigen Kalenderjahres oder während des laufenden Kalenderjahres zum Zeitpunkt des Erwerbs den Schwellenwert von 10.000 EUR übersteigt.
Titel : e. Optionserklärung für innergemeinschaftliche Erwerbe (NP)
für die in Artikel 4, Paragraph 1, Absatz 2 des Mehrwertsteuergesetzes aufgeführten Steuerpflichtigen, deren innergemeinschaftliche Erwerbe gemäß Artikel 18, Paragraph 1 und Paragraph 2, Absatz 1 des Mehrwertsteuergesetzes aufgrund einer Optionserklärung besteuerbar sind.
Sind betroffen und können eine Optionserklärung für die MwSt-Identifikation einreichen, nur für die in Artikel 2 unter b) des Mehrwertsteuergesetzes vorgesehenen innergemeinschaftlichen Erwerbe:
  • der Steuerpflichtige, welcher nur steuerfreie Lieferungen von Gegenständen und Dienstleistungen bewirkt, die nicht zum Vorsteuerabzug berechtigen;
  • der Steuerpflichtige, für den die Steuerbefreiung für Kleinunternehmer gemäß Artikel 57, Paragraph 1 gilt;
  • der Steuerpflichtige, für den die Pauschalbesteuerung für die Land- und Forstwirtschaft gemäß Artikel 58 gilt,
und die innergemeinschaftliche Erwerbe tätigen, so wie sie in Artikel 18, Paragraph 1 vorgesehen sind, außer neuen Fahrzeugen, Mineralölen, Alkohol, alkoholischen Getränken und Tabakwaren, und für welche der im Abgangsmitgliedstaat des Versands oder des Transportes dieser Erwerbe geschuldete oder bezahlte Gesamtwert, ohne Berücksichtigung der Mehrwertsteuer, welcher im Laufe des vorigen Kalenderjahres oder während des laufenden Kalenderjahres zum Zeitpunkt des Erwerbs den Schwellenwert von 10.000 EUR nicht übersteigt.
Die Option muss einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren umfassen.
Titel : f. Optionserklärung für innergemeinschaftliche Erwerbe (JP)
für die in Artikel 4, Paragraph 1, Absatz 2 des Mehrwertsteuergesetzes vorgesehenen Steuerpflichtigen und die in Artikel 4, Paragraph 2 des Mehrwertsteuergesetzes vorgesehenen nichtsteuerpflichtigen juristischen Personen, deren innergemeinschaftliche Erwerbe gemäß Artikel 18, Paragraph 1 und Paragraph 2, Absatz 1 des Mehrwertsteuergesetzes aufgrund einer Optionserklärung besteuerbar sind.
Sind betroffen und können eine Optionserklärung für die MwSt-Identifikation einreichen, nur für die in Artikel 2 unter b) des Mehrwertsteuergesetzes vorgesehenen innergemeinschaftlichen Erwerbe:
  • der Steuerpflichtige, welcher nur steuerfreie Lieferungen von Gegenständen und Dienstleistungen bewirkt, die nicht zum Vorsteuerabzug berechtigen;
  • der Steuerpflichtige, für den die Steuerbefreiung für Kleinunternehmer gemäß Artikel 57, Paragraph 1 gilt;
  • der Steuerpflichtige, für den die Pauschalbesteuerung für die Land- und Forstwirtschaft gemäß Artikel 58 gilt,
  • Juristische Personen im Sinne des Artikels 2 des Mehrwertsteuergesetzes, welche Umsätze tätigen die nicht in den Anwendungsbereich der Mehrwertsteuer fallen, wie:
    1. jede organisierte soziale Einheit, die eine von seinen Mitgliedern unterschiedliche Rechtsindividualität besitzt;
    2. die juristischen Personen des privaten Rechts;
    3. die juristischen Personen des öffentlichen Rechts, wie der Staat, die Gemeinden und die öffentlichen Einrichtungen die aufgrund eines Gesetzes geschaffen wurden,
und die innergemeinschaftliche Erwerbe tätigen, so wie sie in Artikel 18, Paragraph 1 vorgesehen sind, außer neuen Fahrzeugen, Mineralölen, Alkohol, alkoholischen Getränken und Tabakwaren, und für welche der im Abgangsmitgliedstaat des Versands oder des Transportes dieser Erwerbe geschuldete oder bezahlte Gesamtwert, ohne Berücksichtigung der Mehrwertsteuer, welcher im Laufe des vorigen Kalenderjahres oder während des laufenden Kalenderjahres zum Zeitpunkt des Erwerbs den Schwellenwert von 10.000 EUR nicht übersteigt.
Die Option muss einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren umfassen.
Kategorie : 2. Erklärung zur Aufgabe einer Tätigkeit
Titel : a. Betriebsabmeldung
Artikel 62, Paragraph 1 des Mehrwertsteuergesetzes und großherzoglicher Beschluss vom 01.12.2009 betreffend die Aufnahme, die Änderung oder die Aufgabe der Wirtschaftstätigkeit hinsichtlich der Mehrwertsteuer.
Kategorie : 3. Mehrwertsteuererklärungen
Titel : a. Monatliche Erklärung
Artikel 64, Absatz 6 des geänderten Mehrwertsteuergesetzes vom 12. Februar 1979.
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2017
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2016
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2015
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2014
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2013
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2012
Titel : b. Vierteljährliche Erklärung

Artikel 64, Absatz 9, Punkt a) des geänderten Mehrwertsteuergesetzes vom 12. Februar 1979.
Artikel 5 des geänderten großherzoglichen Beschlusses vom 23. Dezember 1992, mit Bezug auf die Erklärung und Zahlung der Mehrwertsteuer.
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2017
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2016
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2015
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2014
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2013
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2012

Titel : c.1. Jährliche Erklärung

Artikel 64, Absatz 7 oder Absatz 9, Buchstabe a) des geänderten Mehrwertsteuergesetzes vom 12. Februar 1979.
Artikel 5bis Absatz 1 Gedankenstrich 2 und 3 und Absatz 2 , 5ter und 5quater des geänderten großherzoglichen Beschlusses vom 23. Dezember 1992, mit Bezug auf die Erklärung und Zahlung der Mehrwertsteuer.
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2017
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2016
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2015
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2014
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2013
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2012

Titel : c.2. Anschaffungen / Abschreibungstabellen

Artikel 64, Absatz 1 des geänderten Mehrwertsteuergesetzes vom 12. Februar 1979.
Artikel 6 des geänderten großherzoglichen Beschlusses vom 23. Dezember 1992, mit Bezug auf die Erklärung und Zahlung der Mehrwertsteuer.
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2017
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2016
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2015
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2014
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2013
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2012

Titel : d.1. Jährliche Erklärung (Tätigkeitsaufgabe im Laufe des Jahres)
Artikel 64, Absatz 7 oder Absatz 9, Buchstabe a) des geänderten Mehrwertsteuergesetzes vom 12. Februar 1979.
Artikel 5bis Absatz 1 Gedankenstrich 2 und 3 und Absatz 2 , 5ter und 5quater des geänderten großherzoglichen Beschlusses vom 23. Dezember 1992, mit Bezug auf die Erklärung und Zahlung der Mehrwertsteuer.
Titel : d.2. Anschaffungen / Abschr.tab. (Tätigkeitsaufgabe)
Artikel 64, Absatz 1 des geänderten Mehrwertsteuergesetzes vom 12. Februar 1979.
Artikel 6 des geänderten großherzoglichen Beschlusses vom 23. Dezember 1992, mit Bezug auf die Erklärung und Zahlung der Mehrwertsteuer.
Titel : f.1. Jährliche vereinfachte Erklärung

Artikel 62, Absätze 2 und 3 oder Artikel 57, Absatz 1 oder Artikel 58, Absatz 6 des geänderten Mehrwertsteuergesetzes vom 12. Februar 1979.
Artikel 5bis Absatz 1 Gedankenstrich 1 und Absatz 2 und 5quater des geänderten großherzoglichen Beschlusses vom 23. Dezember 1992, mit Bezug auf die Erklärung und Zahlung der Mehrwertsteuer.
Artikel 1, Absätze 1 und 2 des geänderten großherzoglichen Beschlusses vom 21. Januar 1980, mit Bezug auf die Festlegung der Bedingungen und Modalitäten der Anwendung der Mehrwertsteuerfreiheit.
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2017
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2016
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2015
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2014
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2013
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2012

Titel : f.2. Vereinfachte Erklärung (Tätigkeitsaufgabe im Laufe des Jahres)
Artikel 62, Absätze 2 und 3 oder Artikel 57, Absatz 1 oder Artikel 58, Absatz 6 des geänderten Mehrwertsteuergesetzes vom 12. Februar 1979.
Artikel 5bis Absatz 1 Gedankenstrich 1 und Absatz 2 und 5quater des geänderten großherzoglichen Beschlusses vom 23. Dezember 1992, mit Bezug auf die Erklärung und Zahlung der Mehrwertsteuer.
Artikel 1, Absätze 1 und 2 des geänderten großherzoglichen Beschlusses vom 21. Januar 1980, mit Bezug auf die Festlegung der Bedingungen und Modalitäten der Anwendung der Mehrwertsteuerfreiheit.
Kategorie : 4. Antrag auf Erstattung der MwSt
Titel : a.1. Erstattung der Mehrwertsteuer, auf Grund der 13ten Richtlinie.
Artikel 55ter des abgeänderten Gesetzes vom 12.02.1979 und der großherzogliche Beschluss vom 1. Dezember 2009 welcher die Bedingungen und Bestimmungen der Rückerstattung der Mehrwertsteuer an ausländische Unternehmer festlegt.
Erläuterungen
Titel : a.2. Erläuterungen
Erklärungen für die Erstattung der Mehrwertsteuer, auf Grund der 13ten Richtlinie.
Kategorie : 5. Zusammenfassende Aufstellungen
Titel : a. Monatliche Zusammenfassende Aufstellung (Lieferungen)

Artikel 64a, Absatz 1, Gedankenstrich 1 und 2 und Absatz 3 des geänderten Mehrwertsteuergesetzes vom 12. Februar 1979.
Artikel 1, Punkt 1° und Artikel 2 des großherzoglichen Beschlusses vom 1. Dezember 2009 sich beziehend auf den Inhalt, die Abgabemodalitäten und die Form der zusammenfassenden Aufstellung betreffend die Mehrwertsteuer.
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2017
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2016
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2015
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2014
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2013
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2012

Titel : b. Vierteljährliche Zusammenfassende Aufstellung (Lieferungen)

Artikel 64a, Absatz 5, Buchstabe a) des geänderten Mehrwertsteuergesetzes vom 12. Februar 1979.
Artikel 3, Punkt (1) des großherzoglichen Beschlusses vom 1. Dezember 2009 sich beziehend auf den Inhalt, die Abgabemodalitäten und die Form der zusammenfassenden Aufstellung betreffend die Mehrwertsteuer.
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2017
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2016
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2015
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2014
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2013
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2012

Titel : c. Jährliche Zusammenfassende Aufstellung (Lieferungen)
(Existiert nicht mehr seit dem 01.01.2010)
Titel : d. Monatliche Zusammenfassende Aufstellung (Dienstleistungen)

Artikel 64a, Absatz 1, Gedankenstrich 3 und Absatz 3 des geänderten Mehrwertsteuergesetzes vom 12. Februar 1979.
Artikel 1, Punkt 2° und Artikel 2 des großherzoglichen Beschlusses vom 1. Dezember 2009 sich beziehend auf den Inhalt, die Abgabemodalitäten und die Form der zusammenfassenden Aufstellung betreffend die Mehrwertsteuer.
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2017
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2016
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2015
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2014
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2013
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2012

Titel : e. Vierteljährliche Zusammenfassende Aufstellung (Dienstleistungen)

Artikel 64a, Absatz 5, Buchstabe a) des geänderten Mehrwertsteuergesetzes vom 12. Februar 1979.
Artikel 4 des großherzoglichen Beschlusses vom 1. Dezember 2009 sich beziehend auf den Inhalt, die Abgabemodalitäten und die Form der zusammenfassenden Aufstellung betreffend die Mehrwertsteuer.
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2017
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2016
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2015
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2014
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2013
Erläuterungen + Gültigkeitsregeln 2012

Kategorie : 6. Sonstige Formulare
Titel : a. Genehmigungsantrag mit Zertifikat

Dieses Formular dient zum Beantragen eines Zugangs zum eTVA System um Mehrwertsteuererklärungen und zusammenfassende Aufstellungen über das Internet einzureichen. Der Zugang erfolgt durch Authentifizierung mittels eines professionellen Zertifikats von LuxTrust.

Der Antragsteller muss für jeden berechtigten Angestellten eine Chipkarte mit gültigem professionellem Zertifikat bei LuxTrust (http://www.luxtrust.lu/) beantragen.

Titel : b. Abmeldungsantrag

Dieses Formular ermöglicht Ihnen Ihren Zugang zum eTVA System zu löschen. Die Einregistrierungs- und Domänenverwaltung lädt Sie ein Ihren Zugang abzumelden, falls Sie an den angebotenen Dienstleistungen kein Interesse mehr haben, um jeglichen Missbrauch zu verhindern.


Dernière mise à jour de cette page le 13-07-2017.
Copyright Administration de l'Enregistrement et des Domaines

Retour vers la page d'origine